Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

 

PANTA RHEI - alles fließt WIR SIND DIE WELT

Projektteil 2

Mein Main, Rhein, Donau...

Hierbei geht es um das Erleben und um Erfahrungen mit dem speziellen Fluss, an dem das Kind lebt und dessen Beziehung zur Stadt, bzw. zur Lebenswelt des Kindes. Das Thema beschreibt Liebe, Heimat, schöne Erlebnisse und Eindrücke. Es sollte persönlich interpretiert werden. Projektteil 2 wendet sich an Kinder, aus vielen verschiedenen Ländern stammend, die heute mit ihren Familien in Deutschland leben.

Kinder von 6 bis 16 Jahren malen oder zeichnen den Fluss ihres Wohnorts und seine umgebende Landschaft.

 

Preisverleihung 21.10.2018 um 16.00 Uhr Saalbau Dornbusch, Frankfurt am Main

 

Einsendebeginn: 01.03.2018

Einsendeschluß: 01.09.2018 (Datum des Poststempels)

 

Die Einsendungen sind zu richten an:

ZMO Zusammenarbeit mit Osteuropa e.V. Mainz

Stichwort: „MEIN MAIN“ Karl-Zörgiebel-Straße 2,

55128 Mainz-Bretzenheim

 

 

Die Kinder malen auf DIN A3 Malblockformat.

 

 

Die Preisverleihung sieht 4 Kategorien vor, nach Alter der Kinder gestaffelt: 6-8 Jahre, 9-11 Jahre, 12-14 Jahre und 15-16 Jahre. Dieser aktuelle Teil wird 2018 in einem der Saalbauten in Frankfurt/Main stattfinden,Stadtteil Dornbusch.

 

Teilnahmebedingungen (bitte unbedingt beachten)

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren. Jeder Teilnehmer kann höchstens zwei Werke einreichen. In die Bewertung durch die Jury kommen Werke nur unter folgenden Voraussetzungen:

a) Auf der Rückseite jedes Bildes müssen vermerkt sein - bei Einzelteilnehmern: Name, Vorname, Telefon und Alter des Kindes (nicht Geburtsdatum!), vollständige Adresse - bei Schulklassen/Kunstschulen und anderen Gruppen: Angabe der Klasse mit Stempel der Schulanschrift bzw. der Anschrift der Einrichtung, Name, Vorname, Alter des Kindes

b) Die Umschläge/Verpackungen für die Bilder müssen ausreichend frankiert sein

c) Die Bilder müssen fachgerecht vorbehandelt sein, (z.B. Pastellkreidebilder oder Kohlezeichnungen müssen fixiert sein, Bilder dürfen nicht laminiert sein!) Die Bilder müssen fachgerecht verpackt sein (nicht gerollt oder geknickt)

d) Rücksendung Eine Rücksendung der Werke erfolgt nur, wenn dafür bei der Einsendung ausreichend Rückporto in Briefmarken beigefügt wurde.

e) Veröffentlichung Der Veranstalter erwirbt mit der Einsendung Veröffentlichungsrechte an den Werken, die sich auf Plakate, Faltblätter, etc. im Zusammenhang mit dem Wettbewerb, beschränken. Bei den Veranstaltungen zum Wettbewerb „Mein Main, Rhein, Donau... “ können Presseteams ohne Voranmeldung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit Fotos und Filmaufnahmen machen, die dann im Rundfunk, Fernsehen, Internet und in Printmedien ohne Vergütungsanspruch veröffentlicht werden.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

AUSSTELLUNG  Bad Camberg 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktionsname
Hüte, Hüten, Behütet - Vernissage - Bad Camberg
 
 
 
  tArt-Ort
Ortname
Bad Camberg

tArt-Ort

Strackgasse 19

( ehemals

Modehaus

MARX )

65520 Bad Camberg


 
 
 
 
  Beschreibung

HÜTE.HÜTEN.BEHÜTET

Eine Ausstellung von Hutobjekten in riesigen Formaten, nicht zum Tragen,

sondern zum nachDENKEN über die zwei Seiten eines Hutes:

die äußere scheint gefährdet,bedroht,gefährlich…

die innere eher geborgen, risikolos, ungefährlich, beschirmt, beschützt , sicher…

UND… vice versa

 

Vernissage: 28.05.2016 um 16 Uhr

und Ausstellung 26.05 - 12.06. 2016

ID 44

 
 
 

 

 

 

http://www.tart-orte.de/DB_4_10774_1.htm 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Vernissage zur Ausstellung von Juliane Weiser und

Karoline von Karlo Kampos:

„Suspekte Subjekte präsentieren obskure Objekte“

 

 

Zwei zweifelnde Persönlichkeiten präsentieren zweifelhafte,

zur Verzweiflung bringende Kunst,

welche hoffentlich die Sinne schärft.

 

 

 

 

 

Zwei zweifelnde Persönlichkeiten präsentieren zweifelhafte, zur Verzweiflung bring-

 

 

 

-ende Kunst, welche hoffentlich die Sinne schärft.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 https://www.youtube.com/watch?v=-S2Cfm4_cfM

 

 

 

 

Otvaranje izlozbe u BeograduOtvaranje izlozbe u Beogradu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karolina von Karlo Kampos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Karolina von Karlo Kampos

 

 

 

 

 

 

DAUERAUSSTELLUNGEN:

 

 Seit  1.1.2011 Friedberg Praxisräume

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 01.01.2012  Frankfurt nH Hotel Zeil

 

 

 

 

 

 

 

 

 AUSSTELLUNGEN:

 

Palliativstation KH FriedbergPalliativstation KH Friedberg

 Verlängert bis 1. Juni 2015  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

Ausstellung: "GESICHTER DES LEBENS" 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Midissage 25.02.2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemäldeausstellung

 

MAGISCHE

KUBUS-GESCHICHTEN

 

 

 

 

MAGISCHE KUBUS-GESCHICHTEN

AMTHOF- GALERIE IN BAD CAMBERG

 

Vor etwa einem Monat bereitete die Künstlerin in Offenbach eine Ausstellung

„Starke Frauen – blaue Träume“

die leider nicht statt finden konnte, da kurz

vor der Eröffnung 15 der Bilder von Unbekannt entwendet wurden. In diesem

Teil der Ausstellung blieb nur ein Bild einsam an der Wand hängen:

Die Madonna,

die heute auch hier ausgestellt ist.

Sie soll uns die Stärke der Künstlerin und ihren Glauben
an die Beständigkeit und Überlebenskraft der Kunst
auf dem stürmischen und mühsamen Weg des Schaffens zeigen.
Mit ihren Bildern erzählt sie Geschichten und beschreibt
die Wege und Unwegsamkeiten ihres Lebens.

Immer mit einer Priese der Magie,

der Träume, der Sehnsucht nach Unentdecktem,

 Verborgenem oder Verlorenem.

 

Diesmal führte der Weg in Irrungen und Verwirrungen des magischen Kubus,

eines Imaginationsspiels, das mehr als ein Spiel ist. Es ist eine Erlebnisreise,

eine Reise der Selbstendeckung und Selbsterkennung,

eine Reise durch das eigene

ICH.

Der magische Kubus war nur der Wegweiser.

Eine Art des Reiseführers durch unwegsamen

Gefilde und Schluchten unsere Seele.

Und durch den magischen Kubus

sind Visionen und dann auch Bilder entstanden.

Diese Bilder können wir heute hier in der Amthof-Galerie betrachten

und uns auf die Entdeckungsreise begeben.


Durch viele Themen und Phasen auf ihrem

Weg festigt die Künstlerin ihre

typische Ausdrucksweise.

Sie geht mit Sehnsucht und fest entschlossen ihren Weg überzeugt,

dass der Weg eigentlich das Ziel ist.

Ich habe als Schlusswort

für diese Gelegenheit

ein Gedicht von Konstantinos Kavafis ausgewählt:

 


Der Weg nach Ithaka


Wenn du dich auf den Weg machst

Nach Ithaka

Bete dass der Weg weit sein möge

Voller Abenteuer, voller Erkenntnisse.

Hab immer Ithaka im Sinn.

Dort anzukommen ist deine Absicht.

Aber beeile dich nicht auf der Reise!

 

Damit sie noch viele, schönere Jahre andauert,

und als Greis sollst du endlich

an der Insel festmachen,

reich an Dingen, die du unterwegs

erworben hast, ohne zu erwarten, dass

Ithaka dir Reichtümer gibt.

 

Ithaka gab dir die schöne Reise.

Ohne es hättest du durch nicht auf den

Weg gemacht!

Aber darüber hinaus kann es

Dir nichts geben.

Und wenn du es ärmlich vorfindest

Ithaka hat dich nicht betrogen.

Da du so weise wurdest, so reich

An Erfahrung,

dürftest du schon verstehen, was

Ziele wie Ithaka bedeuten.

 

                                                 Larisa Vidic

 

 

 

 

 

Musikalische Untermalung:

Special-guest

Milic Pavlovic - Violine

 




Amthof-Galerie

Bad Camberg

 

Ausstellungsdauer:

04.07.2010 bis 25.07.2010

 

 

 

 

 

Als besonderes Zeichen

zu betrachten ist,

dass das Pieta - Gemälde

verschont geblieben ist

und wir uns darüber freuen können,

es in der Amthof-Galerie

in Bad Camberg

vom 04.07. bis 25.07.2010

bewundern zu dürfen!

 

 

 


2010 - Ausstellung


"Dr.Erick-Rebentisch-Zentrum"


Offenbach






 



                          "SCHÖNE MÄNNER - STARKE FRAUEN"
                  




von Karolina von Karlo Kampos











 

 

 

 

 

 

2010  - Ausstellung


 

FLUGHAFEN FRANKFURT


 

 

 

Eröffnung der Gemäldeausstellung

" Starke Frauen "

Bad Homburg 2009


 

 


 


   AUSSTELLUNG BAD HOMBURG

 

 

 

 

 AUSSTELLUNG BAD CAMBERG 2008

2008 AUSSTELLUNG BAD CAMBERG

 

 

 




AUSSTELLUNG KARBEN



AUSSTELLUNG KARBEN

 

 

AUSSTELLUNG

LHB BANK FRANKFURT

 

LHB BANK FRANKFURT

  

 


               

 

 

LHB-BANK 2007 FRANKFURTLHB-BANK 2007 FRANKFURT

 
"LHB" Bank FFM
 
 
 
 
 
 
AUSSTELLUNG
FLUGHAFEN FRANKFURT


 

AUSSTELLUNG FLUGHAFEN FRANKFURT  

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=-S2Cfm4_cfM

 

 



 

 

 

EINE 
 EINZIGARTIGE
GESCHICHTENERZÄHLERIN

 

Geboren in Mostar,
eine historische,
traditionsreiche und
schicksalhafte
Stadt
am Ufer des Flusses Neretva,
der buchstäblich den Westen vom Orient trennt
und in fast unmittelbarer
Nähe der mediterran,
venezianisch und römisch anmutenden Adriaküste liegt.

Ihre Kunst sind bildliche Erzählungen von real erlebten Geschichten,
Gefühle und
und Empfindungen umgewandelt
in Symbole,
Farben,
Licht
und
Schatten.

Sie erzählt eigene
oder auch von anderen erlebte Geschichten
und provoziert den Betrachter,
sich seine eigene
Interpretation
der Geschichte vorzustellen.

In ihrem Zyklus
 "SCHÖNE MÄNNER – STARKE FRAUEN"
haben
sogar  die Details
eine besondere Bedeutung und erzählen
ihre eigene
und
wichtige Geschichte.
Die dargestellten Männer sind nicht individualisiert,
erscheinen als Schattengestalten
und symbolisieren ihre 
Unzulänglichkeit 
oder
emotionelle Unreife,
die zu einer universellen Bedeutung thematisiert wird.

Die "STARKEN FRAUEN" sind
dagegen charaktervoll individualisiert.
Die feinen und warmen Linien
von dem dunklen und groben Hintergrund abgehoben,
symbolisieren die Stärke
dieser sanften Gestalten für den täglichen Kampf
gegen alle Hindernisse
und
Herausforderungen
des
Lebens.

Für ihre Bilder benutzt die Malerin
verschiedene Materialien und Techniken,
benutzt Ölfarben und Acryl einzeln und in Kombination
sowie Trockenpastell und Pasten in
verschiedenen Farben und Quarzsand in verschiedenen Granulatgrößen.
Um eine dreidimensionale raue Struktur zu bewirken,
trägt sie die Materialien in verschiedene
Stärke auf.

Mit echtem Blattgold von 24 Karat zaubert sie auf die Bilder
und für ihre Kunst so wichtige Wärme und Licht.
Die Künstlerin kombiniert
alte und neue Materialien und Techniken,
stellt eigene Farben und Materialien her und verarbeitet diese
auf traditionelle Art der Altmeister.
Sie bevorzugt für ihre Bilder
traditionelle Leinwand
aus Naturfasern
was zusammen mit den Materialien und
Maltechniken noch mehr
die Illusion
der Altmeisterpatina
unterstreicht.

Die Auswahl der Materialien,
Farben und Techniken ist
in den Landschaften der weit entfernten Heimat
(Mostar, Herzegowina, Balkan)
und in den weltweiten Spuren der Großväter
(von Ungarn über Deutschland bis nach Brasilien)
verwurzelt
und in den Empfindungen der Malerin verankert.
Einige Bilder tragen die Einflüsse der byzantinischen Malerei
und vereinigen eine
Kombination der Strukturen
von rauem Felsengebirge einerseits,
bis zu den filigranen Formen
und allen Blaunuancen
der üppigen mediterranen Landschaften
an der blaue Adriaküste anderseits.

Blaue, Rote, Grüne und Dunkle Phase,
Zyklus " Schöne Männer – Starke Frauen ",
" 50 Jahre - ein Portrait"
sind einige der bisherigen künstlerischen
Stationen einer Malerin,
die ihre Malerei lebt.
Die Malerei trägt ihr Leben
und
das Leben erzählt die Geschichten.
Einige Bilder hüten
Geheimnisse oder Rätsel,
andere
entblößen die Seele
oder
enthüllen die längst verborgenen
Wahrheiten.


Beograd 2009 
Kunstprofessorin und Künstlerin
Mirjana Sunjevaric-Simunovacki